UEBERSTORF 21.04.2018

Ende Mai fin­det das Comp­toir de Romont statt. Das Sen­s­ler Gewer­be sowie Poli­tik und Tou­ris­mus sind im Gla­ne­be­zirk ver­tre­ten.


Vom 25. Mai bis 3. Juni fin­det das Comp­toir de Romont statt. Der Sen­s­e­be­zirk sei als Ehren­gast ein­ge­la­den, sag­te der Prä­si­dent des Gewer­be­ver­ban­des Sen­se, Tho­mas Rau­ber, am Mitt­woch­abend an der Gene­ral­ver­samm­lung. Die Poli­tik des Sen­s­e­be­zirks wer­de vor Ort ver­tre­ten sein wie auch der Tou­ris­mus und das Gewer­be. Zudem sei am 30. Mai im Gla­ne­be­zirk eine «Stu­be­ta» vor­ge­se­hen. Rau­ber rief die anwe­sen­den Gewerb­ler dazu auf, sich zu mel­den, falls sie sich eben­falls in Romont enga­gie­ren möch­ten.

Im Hin­blick auf die «Seis­ler Mäss 2021» sei der Gewer­be­ver­band jetzt schon dran, ers­te kon­kre­te Vor­be­rei­tun­gen zu tref­fen, sag­te Rau­ber. Dem Orga­ni­sa­ti­ons­ko­mi­tee der Mes­se ste­he der FDP-Gross­rat und alt Ober­amt­mann Nico­las Bür­gis­ser vor. Wei­ter infor­mier­te der Prä­si­dent, dass der Gewer­be­ver­band gemein­sam mit der Frei­bur­ger Kan­to­nal­bank und der Mobi­li­ar einen KMU-Anlass am 4. Juni in Räsch Düdin­gen orga­ni­sie­re. «Es wird ein Gross­an­lass sein mit 300  bis 500 Anwe­sen­den. Wir kön­nen die Infra­struk­tur vom Feld­schies­sen für die­se Ver­an­stal­tung nut­zen.» Die­ser Anlass bie­te dem Gewer­be­ver­band Sen­se die Mög­lich­keit, Kon­tak­te für sei­ne zukünf­ti­ge Mes­se zu knüp­fen.